Kategorie: Aktive Wehr

PKW Brand

Einsatzbericht:

Ein stark rauchender PKW war der Grund für die Alarmierung der Feuerwehr. Die Ursache dafür war ein Motorschaden wodurch Kühlwasser und Öl auf dem heißen Motor verdampfte. Nach Kontrolle des Motors rückten die Feuerwehren wieder ein.

Brand Freifläche

Einsatzbericht:

Am "Kerwa Samstag" wurde um ca. 17 Uhr Alarm für die Feuerwehren Straßgiech, Scheßlitz und Peulendorf ausgelöst. In Peulendorf verbrannte eine Person vermutlich Gartenabfälle. Noch auf der Anfahrt teilte die Leitstelle mit, dass der Brand wohl schon durch den Besitzer gelöscht wurde. Die Feuerwehren fuhren zur Sicherheit trotzdem an, konnten aber dann sofort wieder einrücken.

Baum auf Fahrbahn

Einsatzbericht:

Ein gemeldeter Baum auf der Fahrbahn zwischen Straßgiech und Drosendorf entpuppte sich als armdicker Ast. Dieser wurde durch die Feuerwehr beseitigt. Auf der weiteren Strecke lagen auf Höhe des Weihers noch viele kleinere Äste. Hier wurde mittels Schaufel und Besen die Straße grob gereinigt.

Ölspur

Einsatzbericht:

Ölspur beseitigen

Wohnungsbrand

Einsatzbericht:

Aus noch ungeklärter Ursache brach am Sonntag Morgen ein Brand in einem Nebenhaus der Juraklinik Scheßlitz aus. Eine Person, die vermutlich in der Brandwohnung lebte, konnte mit schweren Verletzungen gerade noch von der Drehleiter der Feuerwehr Scheßlitz vom Balkon gerettet werden. Später wurde Sie mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Das Feuer konnte anschließend durch den großen und schnellen Löschangriff der ersten Feuerwehren schnell unter Kontrolle gebracht werden. Über die zweite Drehleiter der Feuerwehr Hallstadt wurden sechs weitere Bewohner neben der Brandwohnung von ihren Balkonen gerettet. Insgesamt befanden sich ca. 170 Helfer von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst an der Einsatzstelle. Ein Feuerwehrmann musste nach einem Kollaps im Krankenhaus behandelt werden. Ebenso erlitten 13 Personen eine leichte Rauchvergiftung. Nach ersten Einschätzungen beträgt der entstandene Sachschaden 700.000 €   Bericht auf infranken.de

Straße überflutet

Einsatzbericht:

Aufgrund eines kurzen heftigen Regenschauers stieg binnen einer halben Stunde der Pünzenbach in Peulendorf über die Ufer und überflutet die Straße. Einige wenige Sandsäcke, die vom letzten Unwetter noch in Ort lagerten, halfen, das Wasser von den Häusern fern zuhalten. Trotzdem mussten nach dem Zurückgehen des Baches zwei Keller von der Feuerwehr ausgepumpt werden.

Hochwasser

Einsatzbericht:

Gegen 4 Uhr trat durch den andauernden Regen der Leitenbach in Wiesengiech über die Ufer. Die Feuerwehr sperrte die Pfarrer-Kropfeld-Straße nach Starkenschwind komplett. An der tiefsten Stelle betrug die Wasserhöhe auf der Straße ca. 50cm. Nach Anforderung an den Bauhof in Scheßlitz wurden Sandsäcke und Sand nach Wiesengiech an den Kindergarten geliefert. Dort wurden mit Hilfe der Feuerwehr Wiesengiech über 2000 Säcke befüllt und durch die Landwirte mit Frontladern im Pendelverkehr an die bedrohten Häuser gefahren. Um 10:30 Uhr gingen die Wassermassen schnell zurück. Der mit gespülte Schlamm wurde durch die Feuerwehren und die Anwohner zurück in den Leitenbach gefegt. Gegen 18 Uhr rückte die Feuerwehr noch einmal aus um zwei Keller leer zu pumpen.

Straße überflutet

Einsatzbericht:

Zum dritten mal wurden wir nach Schmerldorf zum Hochwassereinsatz gerufen. Die Straße dort stand ca. 30cm unter Wasser. Nach Beraten mit dem Einsatzleiter rückten wir wieder ab, da ohne Sandsäcke kein wirksames Helfen möglich war.

Wasser im Keller

Einsatzbericht:

Erneut wurde Wasser im Keller in Schmerldorf gemeldet. Der Besitzer kämpfte schon seit einigen Stunden mit immer wieder nachlaufenden Wasser im Keller. Die Feuerwehr versuchte mit Hilfe von Tauchpumpen und des Wassersaugers den Keller leer zu bekommen. Aber durch den zu stark aufgeweichten Boden um das Gebäude herum, drang stetig neues Wasser durch das Mauerwerk ein. Somit konnte dem Bewohner hier leider nicht ausreichend geholfen werden.